Freitag, 21. März 2014

Cake Pops

Heute kommt mal wieder ein super leckeres Rezept von mir. Diesmal geht es um Cake pops.. Cake pops sind kleine Küchlein am Stiel die mit Schokolade ummantelt sind..
Ihr braucht:
Für den Teig:

125 g Butter
80 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
2 Ei(er)
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
125 ml Milch

Außerdem: (für das Frosting)
40 g Butter
150 g Crème fraîche
110 g Puderzucker
1/2 Flasche Buttervanille-Aroma

Für die Glasur:
2 Pck. Kuchenglasur

Zum Verzieren:
Zuckerstreusel, bunt

Die Zutaten für den Rührteig bereitstellen, sie sollten Raumtemperatur haben.

Butter mit dem Rührgerät in einer Schüssel schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillinzucker und Eier hinzugeben. Die Masse so lange rühren, bis sie schön cremig ist.
Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und gesiebt über die Masse geben. Dann die Milch hinzugeben und alles gut verrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform füllen. Bei 180°C Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 40-50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!). Anschließend den Kuchen zum Auskühlen auf ein Backgitter stürzen.

Für das Frosting die Butter und Crème Fraîche mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, Puderzucker und das Buttervanille-Aroma hinzugeben und alles gut verrühren.

Die Rinde vom Kuchen wegschneiden, dann von Hand den Kuchen fein zerbröseln, nach und nach mit dem Frosting verkneten. Wichtig! nur so viel von der Frosting-Masse hinzugeben, bis sich der Teig gut formen lässt! (je trockener der Kuchen ist, desto mehr Frosting-Masse wird benötigt).

Aus dem Teig etwa tischtennisballgroße Kugeln formen (ca. 30 g Teigmasse je Kugel). Die Kugeln auf ein mit Backpapier oder Alufolie belegtes Blech legen und dann für 10 Min. ins Gefrierfach geben (oder 30 Min. in den Kühlschrank).

Die Schokoladenglasur schmelzen und die Stiele bereit legen.
Die Stäbchen ca. 1 cm in die flüssige Schokoglasur tauchen und dann bis zur Hälfte in die Kugel stecken, dann nochmals 5 Min. kühl stellen.

In Zwischenzeit die Dekoration z.B. Streusel bereits stellen.
Um die Cake-Pops zu trocknen, eignet sich am besten ein Stück Styropor oder alternativ ein Steckschwamm (für Blumengestecke). Styropor mit Frischhaltefolie umwickeln, so kann es mehrmals verwendet werden.

Die Kugeln nun vorsichtig in die flüssige Schokoladenglasur tauchen und darin drehen, bis die Teigmasse vollständig bedeckt ist. Am besten eignet sich ein tiefes Gefäß, welches man schräg hält. Die Kugeln darin langsam drehen, dann aus der Glasur nehmen und die überflüssige Schokolade abtropfen lassen. Anschließend mit Streuseln verzieren. Die fertigen Cake Pops zum Trocknen in das Styropor stecken oder wie in meinem Fall in einen Blumentopf :) .





Kommentare:

  1. :))
    Schmecken die so gut, wie sie aussehen? ;)
    Hihi, ohne den Schokomantel sehen sie ein bisschen aus wie Fleischklopse am Spieß.
    \(^▽^)/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo...
    Ich woll auch schon sooo lange einmal cake pops machen, aber ich komme einfach nicht dazu oder mir fehlt immer etwas^^.
    Deine sehen richtig lecker aus, da kann man nur Hunger bekommen darauf.

    Liebe Grüße http://himmelsblumen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Uuuuh Cake Pops <3 Die sehen total lecker aus!!
    Ich will schon seit Ewigkeiten mal versuchen welche zu backen, aber irgendwie kommt immer etwas dazwischen oder ich traue mich nicht und backe Muffins stattdessen :D

    Sieht total lecker aus und ich glaube ich wage mich jetzt doch mal daran und versuche verschieden Sorten zu backen :) Irgendwie habe ich Lust Cake Pops in Pastelfarben zu machen hihi :D

    Liebst,

    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt sehr lecker aus :-)
    Dein Blog gefällt uns echt sehr gut..
    Schau doch auch mal bei uns vorbei, wenn es dir gefällt können wir uns auch gegenseitig folgen...
    http://theniuproject.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen ja lecker aus :)

    Liebe Grüße, Sarah
    http://rosengold.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
  7. That is a really good tip especially to those fresh to the blogosphere.

    Short buut ery accurate info� Thank you for sharing this one.
    A must read article!

    Here is myy homepage Alvin Roofing roof installation prices

    AntwortenLöschen
  8. Die schauen ur gut aus !
    und ich wollt schon sooooo lange welche machen, wird bestimmt in den nächsten Tagen gemacht -> werd dich dann einfach in meinem Blog verlinken wenn das ok ist :)
    Liebe Grüße,
    Sandra
    http://xxstop-thinkingxx.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen