Sonntag, 8. März 2015

Randgruppen // Blogbattle Nr. 6

Wen darf ich schlagen für dieses bekloppte Thema? Dazu weiß man etwas, aber schreiben, bitte, kann man dazu nicht wirklich.
Als kleinen lustigen Einstieg habe ich ein Foto gefunden, dass das Thema etwas auflockern soll. RANDGRUPPEN, schwierig, schwierig.
 
Für mich bedeutet Randgruppe = Außenseiter. Wikipedia spricht, wenn man mal nach Randgruppe googlet , gleich von sozialen Randgruppen.
Soziale Randgruppe (Schweizerisch auch: Randständige) ist eine Bezeichnung für sehr verschiedene jeweils als nicht integriert geltende Bevölkerungsteile innerhalb der Gesellschaft.

Ich hab mich, vor meinem Post eigentlich nie wirklich mit dem Thema befasst. Ich bin Dorfkind, geh auf ein Dorfgymnasium und meiner Meinung nach gibt es bei uns keine Randgruppen. Bei uns werden alle toleriert, egal welche Hautfarbe sie haben oder was sie für richtig empfinden. Man kann ja erst zur Randgruppe werden, wenn man zulässt sich von der Gesellschaft ausgrenzen zu lassen. Also eigentlich gar nicht möchte, dass man in der Gesellschaft integriert wird und somit auch toleriert.
Ich finde dieses Wort, Randgruppe, irgendwie doof. Das klingt so nach, wir stehen an einer Klippe und die die einem nicht gefallen werden von der Klippe geschubst. Und wenn man es genau nimmt ist ja eigentlich jeder eine Randgruppe, jeder sieht irgendetwas anders als andere. Das ist menschlich, aber muss man dafür gleich einen Begriff erfinden, damit alles auf der Welt einen Namen hat worüber man sich aufregen kann und vor allem damit man das in den Medien hochpushen kann? Deutschland ist nun mal auf Menschen aus dem Ausland angewiesen. Ich meine wir werden immer älter schon klar, aber es werden einfach zu wenig Kinder geboren. Es muss unser Ziel, als gesamte Gruppe Deutschlands, keine Randgruppen entstehen zu lassen. Wenn wir gemeinsam mit den Einwanderern ins Gespräch kommen, denn Kommunikation ist dabei sehr wichtig, und man sie gemeinsam in die Gesellschaft integriert, würde es doch keine dieser Randgruppen geben. Oder seh ich das falsch?



Die anderen Teilnehmer:
- Schakals Gedankenwelten
- The music box of a morbid Wonderland
 - dycherFyrst
- PAL
- Mary
- der Lord
- Kisa
- wetterschaf
-chelsea


Achja ich geb ja heute das Wort vor. Es lautet Zombieapokalypse.

Viel spaß :D

Kommentare:

  1. Lustiges Bild, persönliche-Meinung-Text, erster Post den ich heute lese... 2

    AntwortenLöschen
  2. Interessanter Ansatz, der meinem nicht ganz unähnlich ist. Und diesmal ein sehr schöner Beitrag von dir, dafür eine 2+. Und danke für das putzige neue Wort ;)

    AntwortenLöschen
  3. Schnüff, du hast mich in deiner Liste der Teilnehmer vergessen, aber da ich neu dazu gestoßen bin sei dir verziehen :)

    Zu dem Bild muss ich mal anmerken dass, aus meiner eigenen Erfahrung heraus,nicht diejenigen die sich durch Musik in den Ohren von der restlichen Welt isolieren einer Randgruppe angehören, sondern eher die die es nicht tun. Wenn ich morgens so mit den Öffis zur Arbeit gefahren bin war der Anteil an Leuten mit Stöpseln in den Ohren erschreckend hoch und ja, ich gehörte nicht selten selber dazu.
    Ich finde deinen Beitrag etwas kurz (was vielleicht aber auch nur daran liegt dass ich dazu neige Romane zu schreiben) aber gut geschrieben und es bestätigt wieder ein wenig warum ich mich auf dem Land immer noch wohler fühle als in einer Stadt. Es ist alles immer noch ein wenig persönlicher und (fast) jeder gehört irgendwie dazu.
    Doch egal wie sehr oder gut man was auch immer integriert, Randgruppen wird es wahrscheinlich immer geben.

    Ich gebe dir eine 2.

    AntwortenLöschen
  4. Das mit der Klappe hab ich nicht ganz verstanden, aber sonst ordentlich, 2.

    AntwortenLöschen
  5. Also, ich denke du meinst Klippe und nicht Klappe, und Gymnasium schreibt man meiner Meinung nach mit G und nicht mit Q, aber sei es drum. Ich finde deine persönliche Meinung zum Thema gut, aber ich denke, du hättest das ganze noch mehr ausbauen können. Solide 2-

    AntwortenLöschen
  6. Japp sollte eigentlich klippe heißen, aber mein Tablet wollte lieber klappe schreiben

    AntwortenLöschen
  7. Ich esse auch manchmal Leute :> aber ich trage keine Militärjacke. Und ich isoliere mich nicht mit der Musik, sondern bin sozial und drehe sie so laut, dass jeder was davon hat :)
    Randgruppen im Sinne von Hautfarben gab's bei uns am Gymnasium nicht, dazu fehlten Menschen mit anderer Hautfarbe... ob das was mit der Geschichte der Schule zu tun hat? :X

    Bekommst von mir eine 2

    AntwortenLöschen
  8. Schöner, persönlicher Beitrag. Gefällt mir gut. 2 :)

    AntwortenLöschen
  9. netter Beitrag. Und eine nette Dorfgemeinschaft scheinst du zu haben, denn bei mir im Dorf bin ich immer die Böse, wir sind die bekloppten Hexen und es gibt auch Situationen, da danke ich der großen Mutter dafür das wir eine zivilisierte Gesellschaft sind. Denn sonst hätten einige bestimmt schon gern die Mistforken und Fackeln raus geholt ... :P

    Note: 2

    AntwortenLöschen