Sonntag, 31. Mai 2015

Blogbattle Nr. 18 // Gold

Gold, da fällt einem doch sofort, also zumindest mir, das altbekannte Sprichwort "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold." ein.
Man lernt ja schon in der Schule, Silber ist nicht so wertvoll wie Gold, oder wie man auch sagen könnte, das bringt nicht so viel Kohle, aber wir reden ja nicht von Gesteinen sondern von Metall. Aber wer hat sich diesem Schwachsinn eigentlich ausgedacht? Bestimmt ein Kerl. Denn Frauen reden ja bekanntlich viel zu viel, so hat Paul van Thom ja auch nicht ohne Grund das Lied geschriebenen "Schatz, halts Maul!". Aber es steckt ein bisschen Wahrheit darin, manchmal sollte man lieber schweigen als dann doch das Falsche zu sagen. Lieber einmal mehr die Klappe halten, als wieder einmal in das Fettnäpfchen zu treten. Und wenn ich mich recht erinnere hat Goldmarie auch nicht viel geredet. Manchmal zu ihrem Vorteil, aber zum größten Teil hätte sie doch mal öfter ihrer Stiefmutter und ihrer so *hust* sympathischen Stiefschwester lieber mal entgegensprechen sollen. Aber Goldmarie wäre nicht Goldmarie, wenn sie dafür nicht belohnt werden würde. Sonst würde ihr Name natürlich nicht passen, Frau Holle kann es schneien lassen aber auch Gold regnen lassen. Schon ganz nett, würde ich auch gern können.
Frau Holle ist ja bekanntlich schon eine ältere Dame und vor allem diese netten Ladys benutzen noch den Ausdruck goldig. In Sätzen wie "Ach bist du goldig" oder "Das Kleid ist aber goldig", versuchen sie so auszudrücken, dass etwas wirklich niedlich und süß ist, aber warum ist Gold niedlich oder süß? Ich würde eher behaupten, das Gold metallisch schmeckt und nicht süß, ich mein ich hab noch nie an Gold geleckt aber so stell ich mir das vor.
Aber man soll ja auch nicht alles auf die Goldwaage legen, also ist es egal ob Gold metallisch schmeckt oder es mehr Geld bringt, Hauptsache ist doch das man welches hat oder?
In diesem Sinne einen schönen vergoldeten Tag.

Die anderen Teilnehmer:
1. Schakal mit seinen Gedankenwelten2. Ichigo Komori mit ihrem “The music box of a morbig wonderland”3. Das Wetterschaf mit Schafen, Wetter und so
4. Der DychterFyrst – mit seiner Buchstabensuppe < setzt auf unbestimmte Zeit aus
5. Sebastian vom Pal-Blog
6. Chelsea mit ihren vielen Dingen7. Justine von Justine8. und selbstbrüllend Ich, the Lord himself
9. Das Lau


Das neue Wort ist SPURLOS

Kommentare:

  1. Einen vergoldeten Tag :D Du bist so süß :)

    Schöner Text!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessante Gedankengänge! Dinge, auf die ich gar nicht gekommen wäre :D
    Ich weiß nicht mehr, darf ich auch bewerten obwohl ich nicht mitmache?
    Wenn ja schließe ich mich Ju an und setze ein "Goldig gemacht" drauf und eine 2 :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Idee mit der Goldmarie. Ist die Ähnlichkeit zum Namen Absicht oder Zufall?:) Dafür gibt´s ne 1-

    AntwortenLöschen
  4. Lange ist's her, dass ich dieses Märchen gehört habe.

    Eine 1,5

    Schafi :)

    AntwortenLöschen
  5. Man merkt richtig wie deine Gedanken schweifen und kann es gut nach verfolgen, besonders wegen den echt gut gelungenen Überleitungen (um mal was produktives zu sagen ;) ).

    Die Idee mit den Omas, die goldig sagen und das obwohl Gold doch metallisch schmecken müsste, ist richtig süß. :D

    AntwortenLöschen
  6. So ganz hab ich nicht verstanden, was damit jetzt ausgesagt werden soll. Ich geb mal ne 2.

    AntwortenLöschen
  7. Nachtrag. Wenn ich das richtig sehe, bist du mit Themenvergabe dran. :)

    AntwortenLöschen
  8. Frau Holle kann Gold regnen lassen? Wusste ich noch gar nicht.
    Ein goldiger Post: 2

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube ich muss Pal noch mal Nachhilfe in Sachen Frau Holle und Märchen geben :-)
    Aber vorher gebe ich dir noch eine 2.

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe deine Schreibweise und deine Übergänge liebe ich noch mehr.
    Ich würde dir dafür 1+ geben wenn ich das darf <3
    -J

    AntwortenLöschen