Sonntag, 2. August 2015

Blogbattle Nr. 27 // Schlaflos

Schlaflos - da ist es schon mein selbstgewähltes Wort und ich verbringe seit letzten Sonntag schlaflose Nächte, mit Gedanken darüber was ich schreiben könnte.
Ich könnte ja die Flemmygeschichte weiter schreiben. Mit dem passenden Titel "Flemmy schlaflos im Regenbogenland" . Das wurde leider von Lau abgeschmettert, mit den Worten "Die Flemmygeschichte ist doch dein neues Ding, das darfst du nicht für das Battle benutzen."
War das also vom Tisch.
Die nächste Idee war, ich könnte ja einfach mal Mister Google fragen was es nicht alles für Filme gibt, die in ihrem Titel "Schlaflos" vorweisen können. Und da gibt es schon einige.
Das bekannteste ist ja "Schlaflos in Seattle" , eine doch sehr schnulzige Liebeskomödie, wo am Ende wie immer alle zueinander finden. Dann gibt es noch weitere die einfach nur den Titel "Schlaflos" tragen, was irgendwie doch sehr langweilig erscheint. Man könnte auch noch den Film "Schlaflos in New York" erwähnen und nein falsch, es ist keine nachmachen des vorhin genannten Films "Schlaflose in Seattle", sondern der Film ist ein Remake des Filmes "Nie wieder New York" aus dem Jahre 1969. Was hier aber nichts zur Sache tut.
Dieses Thema wurde aber auch wieder von Lau abgeschmettert da ich keinen einzigen Film jemals davon gesehen habe und deshalb wohl nicht in der Materie stehen würde.
Es scheint als füge mir Lau schlaflose Nächte zu. ;)
Dann kam die ganz schlimme schlaflose Phase, ich meine die wo man schon denkt, ach wenn mir gar nichts mehr einfällt mach ich einen Wikipediapost daraus und erkläre somit was schlaflos oder Schlaflosigkeit überhaupt ist. Als ich das dann aber so las, dachte ich nur "NEIN!". Das war dann doch etwas gruselig. Vor allem wenn man dann von Dingen liest wie "tödliche familiäre Schlaflosigkeit", und es gibt ja nicht nur einen Wikipediaartikel, nein falsch gedacht, es gibt wenn man nach Kategorien bei Wikipedia sucht, als Schüler weiß man wie man alle Informationen aus Wikipedia ziehen kann, gibt es sage und schreibe 34 Kategorien und 5 davon sind schon die ersten Googleseiten wenn man Schlaflosigkeit nur bei google eingibt.
Dann dachte ich am Jennifer Rostock denn durch ihr Lied kam ich letzten Sonntag ja auch auf das Wort, aber wie das in einen Post verarbeiten? Ich mein das Lied ist klasse und ich muss eigentlich nicht sagen das diese Frau toll ist und top singen kann aber ich tu es ja grade :D.
Nur um das mal zu verdeutlichen gibt's hier mal den Refrain ihres Liedes:

Du bist so laut in meinem Kopf und alles dreht sich,
Ich versuch dich zu vergessen doch es geht nicht,
Ich lieg wach und bleib ratlos,
was soll ich tun? Du machst mich Schlaflos.
Die Stille liegt mir in den Ohren, es zerreist mich,
Ich zähl die Stunden bis zum Morgen und ich weiß nicht,
was muss passieren? Ich bleib ratlos.
Was soll ich tun? Du machst mich Schlaflos

Schlaflos, schlaflos, schlaflos...
 
 
Nicht schlecht oder?  Dabei kann man doch gerne Nachts wach bleiben und schlafen wird eh überbewertet, vor allem in jungen Jahren.
Also macht mal wieder eine Nacht durch und tanzt schlaflos durch die Nacht.
 
In diesem Sinne einen schlaflosen Tag oder doch lieber Nacht? :D
 
 

Kommentare:

  1. ich war echt gespannt, was du zu dem Thema schreibst. Das du aber auch Schwierigkeiten hattest, hätte ich jetzt nicht gedacht :D
    Aber im Großen und Ganzen ist das hier doch nett geworden. Note: 2

    AntwortenLöschen
  2. Weiß nicht, was ich zu sagen kann.
    Bekommst eine 2

    AntwortenLöschen
  3. Etwas enttäuschend nach dem das Thema von Dir stammt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bereite dir schlaflose Nächte? Das kann ich nur zurück geben, wer denkt sich schließlich so ein Thema aus?:D
    Eine 2-, weil es mir inhaltlich zu knapp ist.

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß nicht, für mich war das so mal gar nichts irgendwie ... Einen Weg, ein paar Gedanken und ein Zitat ... das befriedigt mich nicht wirklich: 3

    AntwortenLöschen
  6. Ich geb dir ohne weitere Umschweife eine 2.

    AntwortenLöschen