Donnerstag, 17. März 2016

Porridge -Rezept-

Die Haferflocken werden in Wasser und Milch so lange gekocht, bis sich eine cremige Konsistenz ergibt. Hierin liegt der wesentliche Unterschied zum Müsli, in welchem die Haferflocken lediglich eingeweicht werden.  Die Grundlage bildet ein Brei aus Haferflocken mit Milch und Wasser. Statt Hafer könnt Ihr jedoch auch Dinkel, Gerste, Roggen, Hirse, Buchweizen oder Kamutflocken, Emmerflocken oder Mehrkornmischungen verwenden. Statt Kuhmilch bieten sich Sojamilch, Mandelmilch, Reismilch oder Hafermilch an.Häufig wird mit Sahne, Zucker oder auch mit Salz verfeinert. Je nach Geschmack können zum Beispiel auch Äpfel und Rosinen mitgekocht oder weitere Zutaten nach dem Kochen zugefügt werden (zum Beispiel Obst wie Bananen, Kirschen oder Blaubeeren oder auch Ahornsirup, Nüsse, Zimt usw.).
Für das perfekte Porridge bringt Ihr die Flocken in einem Topf Milch zum Kochen und lasst es dann einige Minuten, bei gelegentlichen Rühren, ziehen – ich verwende etwa die 2-fache Menge Milch im Verhältnis zu den Flocken. Man kann aber auch eine Tasse Milch und eine Tasse Wasser benutzen.

Garnieren könnt Ihr den Haferbrei mit Eurem liebsten Saisonobst, also z.B. Erdbeeren, Pfirsichen, Heidelbeeren, Bananen, Mandarinen, Ananas, Äpfel, Birnen oder Himbeeren. Wenn kein frisches Obst im Haus ist, schmeckt Porridge auch mit Nüssen und Trockenfrüchten sehr lecker. Süßen könnt Ihr es mit Honig, Sirup und/oder Zimt.


Porridge a la Li:

1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Milch
1 Tasse Wasser
1 Packung Vanille Zucker
1 große handvoll Rosinen
1 Birne
1 Portion Birnenmus
1 Portion Schokosttreußel

Kommentare:

  1. Lecker Haferschleim :)

    Schade, dass die Leute erst einen englischen Namen dafür brauchen, um es zu mögen :(

    AntwortenLöschen
  2. Porridge hab ich ja noch nie gehört, klingt aber sehr interessant.
    Schafi sagt Haferschleim.. Das hab ich auch noch nie gegessen. Wird wohl mal Zeit zumal es auf den Bildern so lecker aussieht!
    Schönes Rezept :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich lieber Porridge. :-)
    Dein Rezept hört sich sehr lecker an und tolle Bilder :-)
    Ich finde es toll das man Porridge immer wieder neu zubereiten kann. SEhr gerne mag ich es mit Äpfeln, Bananen und Zimt. Oder auch mit Himbeeren und Kokosflocken :-)

    LG Svenja

    AntwortenLöschen