Donnerstag, 31. März 2016

Booby vs no booby

Kennt ihr das? Ihr seht im Internet ein Bild und denkt euch wow das sieht toll aus. Das muss ich haben. Also wird mirnicht dirnichts im Internet recherchiert wo man das begehrte Teil denn erstehen könnte. Als man es dann gefunden hat, denkt man so wtf das sieht aber am Fotomodell komisch aus. Hätten sie mal lieber die Trägerin als Werbegesicht genommen, so kauft das doch keiner. :D
Wovon ich rede? Naja schaut mal selbst was ich meine.

Ich finde für das Shirt brauch man schon eine größere Körbchengröße als A, oder seh ich das falsch? Klar Lamiya hat auch etwas nachgeholfen indem sie ihre Boobys mit einen Push-Up in die richtige Position bringt. Okay das klingt echt komsich, aber es stimmt doch wirklich. :D Das Oberteil kommt doch viel besser rüber als von Zara abgebildet. Als ich das Bild von Lamiya auf Instagram gesehen habe, war ich Feuer und Flamme für das Shirt und dann im Zaraonlineshop war die Stimmung dann irgendwie so naja.
Das zeigt doch meiner Meinung nach sehr gut, dass man vielleicht doch auf normal gebaute Frauen setzten sollte in der Werbung und nicht auf flache Bretter, die so schmal sind wie ein DIN A4 Blatt sind. Der Trend ist übrigens mega unnötig, so ganz mal nebenbei. Wer will denn sich mit einem A4 Blatt vergleichen und auch noch so dünn sein?
Frauen mit Kurven sind doch viel schöner anzusehen oder bin ich da falsch?


Was sagt ihr dazu? Wir sehen uns in den Kommentaren.

Kommentare:

  1. Kann sein, dass Frauen mit Kurven schön anzusehen sind.
    Blöd nur, dass es eben auch Frauen gibt, die nicht mit Kurven ausgestattet sind (mich mit eingeschlossen) und für die dann so ein "Magermodel" besseres Vergleichsmaterial ist als eine Dame mit Kurven.

    Gruß,
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du natürlich auch recht. Wenn man so recht überlegt wäre es eigentlich eine super Idee 2 Models mit verschiedenen Größen abzulichten und online zu stellen. Zwar etwas unrealistisch, weil das natürlich auch mehr kostet, aber theoetisch gar nicht schlecht.


      Liebe Grüße Li

      Löschen
  2. Meine Stimme hast du für die "Antimagermodelpartei" ;)
    Ich finde das auch ein bescheuerter Trend. Große super dünne Frauen.. Wieso eigentlich genau das? Kurven sind viel schöner und ich liebe es auch klein zu sein. Natürlich hat Mary auch recht, aber es sollte einfach eine große Bandbreite an Models geben oder? Nicht nur ein extrem.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das meine ich :D Viel lieber eine Bandbreite an Models als nur einen bestimmten Typ

      Löschen
  3. Ich finde das obere Bild ehrlich gesagt viel schöner, klassischer und schicker. Ich steh aber auch auf zarte, schlanke Menschen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch völlig legitim :) ich finde das andere schöner

      Löschen
  4. Tut mir leid, ich habe wie viele Frauen auch nur B. Dann bin ich wohl auch zu dünn und mager. Schade, dass wohl die Minderheit mit so riesen brüsten ausgestattet ist wie die auf dem Bild. Ein Mittelding wäre nett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ich hab nie gesagt das Frauen mit B Körbchen, dünn und abgemagert sind :) wusstest du übrigens das die durchschnittliche Körbchengröße bei Frauen in Deutschland bei 75C liegt? Also sind so gesehen das dann keine Minderheit mehr. ;)

      Löschen
  5. Liebe Lisa,
    Es ist völlig in Ordnung, wenn dir dieses Top an einer kurvigen Frau besser gefällt - so wie mir eine Slimjeans an einer schlanken Frau besser gefällt. Aber es gibt nun einmal auch diese schmalen Mädels und ich finde es regelrecht diskriminierend, immer in diese Richtung zu stänkern. Dagegen verwehren sich die runderen Mädchen im gleichen Fall nämlich ganz genauso. Und du hast vollkommen recht: Niemand lässt sich gerne als schmales A4-Blatt bezeichnen oder mit einem flachen Brett vergleichen, schon gar nicht, wenn die Natur einem diesen Körperbau vorgibt...

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Lisa,
    ich bin ja auch vollkommen dafür, dass man auch "normalfigurige" Frauen für solche Sachen fotografiert und nicht diese megadünnen Models. ABer mal abgesehen davon gibt es auch viele Mädchen, die so dünn von Natur aus sind. Und auch viele kräftigere Mädchen, die trotzdem keine riesen Oberweite wie Lamiya haben. Dürfen die dann so ein Oberteil nicht anziehen? Wieso findest du, dass das Obtereil nur etwas kurvigeren Frauen mit größeren Brüsten steht? FIndest du das nicht ein bisschen ungerecht gegenüber denen mit kleinen bis hin zu fast gar keinen Brüsten? Ich bin der Meinung, dass das Oberteil an ihnen genauso toll aussehen kann!;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kristin, ich will damit nicht sagen das Frauen mit wenig Busen dieses Oberteil nicht tragen sollen. Jeder sollte anziehen was ihn glücklich macht. Es ist nur meine Meinung, dass das Oberteil einer Frau mit mehr Busen besser steht als einer ohne. Das ist aber nur meine persönliche Meinung, jeder kann das anders sehen.

      Löschen
  7. Ich wäre für zwei Models. Manche Onlineshops haben dieses System schon und ich denke das rechnet sich ebenfalls, da dann zwei Typen Frau angesprochen werden.
    Ich bin ebenfalls ein natürlich schlankes flaches Brett und finde es schade das viele sagen es wäre nicht weiblich. Ich meine ich kann daran auch nichts ändern :). Für mich gibts viele verschiedene Ideale und die Hauptsache ist sich in seinem Körper wohlzufühlen. Und genau das sollte die Modeindustrie rüberbringen.

    AntwortenLöschen