Donnerstag, 15. Oktober 2015

Typisch Student?

Studenten denken sich die verrücktesten Dinge aus um Zeit zu sparen oder einfach um ihr Leben einfacher zu gestalten. Man könnte sagen, sie legen es darauf an in diesem Post zu landen. Meine Versuchstruppe, die ich gestern schon als meine lieben Mitstudenten und Freunde betitelte, und mich natürlich mit eingeschlossen sind da keine Ausnahmen. Zumindest behaupte ich das jetzt mal.
Ich zeige euch heute mal einige Beispiele aus dem alltäglichen Leben eines Studenten.

1. Das Frühstück wird auf das Nötigste begrenzt.
Was brauch man mehr als ein paar Aspirin wenn der Wecker so früh klingelt und man doch mal etwas spät nach Hause kam.

2. Wenn es doch etwas "mehr" werden darf gelingt es meist, aus Zeitdruck oder weil man es einfach mal wieder vergessen hatte, nie wirklich richtig
So wird das morgendliche Frühstück immer zu einem kleinen Experiment mit den eigenen Küchengeräten.

Apropos Küchengeräte....

3. Je weniger Platz man hat, desto erfinderischer wird man.
So wird der schiefe Turm von Pisa einfach mal nach Magdeburg verlegt. Und so passiert es, dass der Kühlschrank mit der Mikrowelle, dem Backofen und der Toaster Bremerstadtmusikanten proben. Da man dann immer noch nicht an der decke angelangt ist passt das obligatorische Nutellaglas auch noch drauf.

Wir waren beim Kühlschrank oder?

4. Im Kühlschrank laufen sich die Mäuse blasen.
Denn man vergisst das Einkaufen und stellt dann am Wochenende fest, dass man nur noch Senf und Sekt im Kühlschrank hat. Wenn man dann noch eine Dose Suppe im Schrank findet wird eben der Einkauf auf Montag verschoben.

Da man ja den Kühlschrank leer gefuttert hatte und irgendwas benutzen musste zum Essen kommen wir auch schon zum nächsten Punkt...

5. Der Berg in der Spüle nimmt die Ausmaße einer Nachbildung des Mount Everest an.
Man spült also nur in aller größter Not ab, also wenn die Eltern vorbei kommen oder man einfach kein Geschirr mehr im Schrank finden kann.

Apropos Geschirrnot..

6.Man wird sehr erfinderisch.
1 Woche in der Wohnung und man merkt dann erst wirklich was einem fehlt. Wenn man zum Beispiel einen Kuchen backen will, weil die Eltern einen besuchen wollen, und man sucht eine Schüssel zum Teig rühren und denkt sich so Schei** ich hab gar keine Schüssel.
Dann stellt man fest, dass ein Topf eine super Kuchenrührschüssel ist.

Wenn man dann wieder am Wochenende allein ist..

7. Am Sonntag ist Gammeltag.
Da ist es dann auch egal, dass noch nichts steht, aber man zockt im Schlafanzug einfach mal Videospiele. Wer soll einen denn anmeckern, dass man das nicht machen soll? Niemals! Richtig.


Keine Möbel. Sehr gutes Stichwort...

8.Ikea ist der stetige Begleiter.
Günstig und überall in Deutschland aufzufinden. Jeder hat irgendwas von Ikea in seiner Wohnung. Und wer nein sagt lügt! Nebenbei lernt man einen Akkuschrauber lieben, wenn man die ganzen Schrauben nämlich mit einen Schraubendreher festschrauben muss, weil der Vater seinen mitgenommen hat. Lieber Weihnachtsmann ich möchte einen Akkuschrauber!

Andere Begleiter?

9. Grüne Begleiter werden zum Sterben vorbei gebracht.



 Oder man ersetzt sie gleich durch Plastegrünzeug, diese heißt übrigens Kevin.



Ich hoffe ihr konntet vielleicht bei einigen Punkten schmunzeln und nehmt einige Punkte mit in euer Leben auf. Danke an die hilfreichen Studenten, die mir immer so viel Inspiration für solche Posts bringen.

Kommentare:

  1. Nix im Kühlschrank, aber Fernseher im Kinoformat. Endlich weiß ich was Stundenten ausmacht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man entscheidet sich halt für die wichtigen Sachen :D

      Löschen
  2. Beim Thema Frühstück müssen wir wohl mal zusammen üben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ändert sich dann was daran, dass ich aufm weg zur Bahn immer mein Frühstück esse? Weil ich immer die Zeit verplane? :D

      Löschen
  3. Das funktioniert übrigens auch super als Nicht-Student ;) Besonders die Geschichte, die mit dem Kühlschrank ...

    AntwortenLöschen
  4. Wenn einem Samstagabend dann auffällt, dass man nur noch eine Dose Erbsensuppe in der Küche stehen hat und beschließt, dass das bis Montag reichen muss.:D

    AntwortenLöschen