Sonntag, 21. Juni 2015

Blog-Battle Nr. 21 // Babylon

BABYLON, Baby-Lon, hat das was mit Babys zutun? So wie Babyphone eine neudeutsche Wortschöpfung aus dem Englischen?

Was hat das Wort denn für eine Bedeutung? Klar, Baby lässt sich leicht erklären. Einige auf der Welt empfinden dieses kleine Menschlein als nervig und klebrig (ich sag jetzt nicht wer das sagt *hust* Justine, Kisa und Schafi *hust*, tut mir leid mein Husten kommt durch.), aber andere finden es einfach nur knuddelig und süß auch wenn es schreit, ohne Grund.

Aber was ist denn bitte LON ? Also wenn ich mal in meinem Schulinformatikwissen krame, kommt mir nur das Local Operating Network in den Sinn. Wie passt das denn zusammen? Ein kleines Menschlein und ein Standard Standard für lokale Steuernetze. Es könnte natürlich auch die geografische Länge gemeint ein, denn die wird im englischen longitude genannt und LON abgekürzt. Sie beschreibt eine der beiden Koordinaten eines Ortes auf der Erdoberfläche, und zwar seine Position östlich oder westlich einer definierten (willkürlich festgelegten) Nord-Süd-Linie, des Nullmeridians. Das ganze hat uns der griechische Astronom und Mathematiker Hipparchos (ca. 190–120 v. Chr.) eingebrockt, denn er teilte die Erde in ost-westlicher Richtung erstmals in 360 Grad.

Meine ausführliche Internetrecherche ergab, dass man London auch mit LON abkürzen kann. Heißt das also, dass London eine Babystadt ist oder sogar eigentlih von Babys regiert wird? Jetzt wo ich so drüber nachdenke, kann das sogar sein. Denn wurde dort nicht grade eine kleine Prinzessin geboren und war da nicht das ganze Land in Aufruhr? Die Zeitungen waren voll mit "Das Land hat ein neues Baby." Princess Charlotte Elizabeth Diana of Cambridge wid die Kleine ja nun ihr ganzes Leben genannt, denn sie stht ja an 4. Stelle der Tronfolge. Geboren ist sie vor kurzem erst am 2. Mai im Londoner St Mary’s Hospital.
Schlussfolgern könnte man also, dass sich die Presse BAbylon ausgedacht hat, wahrscheinlich brauchten sie noch ein Wort für die nächste Ausgabe ihrer Zeitung und hatten aber nur noch 7 Zeichen frei und so wurde die Abkürzung Babylon aus Baby und London kreiert.

Völlig logisch und diese komichen Internetseiten, die einem was von bedeutenste Stadt in der Antike weißmachen wollen. Doch gibt man einfach mal beide Begriffe nämlich Babylon und Baby London erhält man, dass Babylon nur 79.200.000 Ergebnisse von Google zur verfügung hat, aber Baby London 381.000.000 Ergebnisse. Welcher Quelle glaubt man also? Natürlich die mit den meisten Ergebnissn oder?
Also Behauptung bestätigt.
Babylon ist die Abkürzung von dem "Weltereignis" der Geburt einer weiteren Prinzessin auf der Welt. Interessant ist das es meines Wissens nach mehr Prinzessinen auf der Welt gibt als Prinzen, aber das tut ja eigentlich nichts zur Sache.


In diesem Sinne einen babyreichen Tag.

Die anderen Teilnehmer:
1. Schakal mit seinen Gedankenwelten
2. Ichigo Komori mit ihrem “The music box of a morbig wonderland”
3. Das Wetterschaf mit Schafen, Wetter und so
4. Der DychterFyrst – mit seiner Buchstabensuppe < setzt auf unbestimmte Zeit aus
5. Sebastian vom Pal-Blog
6. Chelsea mit ihren vielen Dingen
7. Justine von Justin
8. Der (dunkle) Lord
9. Das Lau

Kommentare:

  1. Der Versuch ging irgendwie in Richtung Pal. Sieht ein wenig nach Absprache aus, auch wenn es Deine Worte sind. Bin so gar nicht damit warm geworden, der Versuch war interessant, aber da fehlte mir der Kick ... Von meiner Warte aus eine 3.

    AntwortenLöschen
  2. Kreativer als ich, aber was hat sich der Lord jetzt dabei gedacht?
    Eine kuschelig-weiche-Babyschaf-flauschige zwei.

    AntwortenLöschen
  3. Hm... Das gehört dann wohl in die Kategorie "Zwei Doofe- ein Gedanke"!? Das mit dem Doofe bitte nicht wörtlich nehmen, ich hab den Satz nicht erfunden :-)
    Ich gebe dir auch eine 1 für die kreative Interpretation, allerdings mit einem - dahinter da mir Pal's Umsetzung ein klein wenig besser gefällt.

    AntwortenLöschen