Samstag, 16. Januar 2016

Blogvorstellung Klappe die 2. - Claudia "In der Kürze liegt die Würze"

Heute kommen wir zum zweiten Blog genauer gesagt zu Claudia. Sie ist eine wirklich tolle Kurzgeschichtenautorin, ihr solltet wirklich mal bei ihr vorbeilesen. Ich habe ihr ein paar Fragen gestellt die sie mir freundlicherweise beantwortet hat. 

1. Damit die Leser, Dich ein bisschen näher kennenlernen, möchte ich Dich bitten, Dich einmal selber charakterlich und natürlich auch deinen Blog zu beschreiben.

Ich bin eine Träumerin. Ich habe jede Menge Fantasie. Man könnte mich mit Spongebob in einen Pappkarton stecken und er hätte mit mir genau so viel Spaß wie mit Patrick. Und danach richtet sich auch mein Blog: mit meinen Träumen und meiner Fantasie versuche ich Welten zu erschaffen in die meine Leser eintauchen, an denen sie sich erfreuen oder über die sie nachdenken können. 

2. Was war oder ist für Dich Motivation einen Blog zu betreiben und regelmäßig zu schreiben ? 

Meine Leser sind meine Motivation. Wenn ich sehe wieviele Leute meinen Post gelesen haben oder wenn ich sogar Kommentare oder Nachrichten lese, freue ich mich immer wieder aufs Neue. Was wäre ich auch ohne sie? Mich macht es glücklich, dass ihnen meine Ideen gefallen. Und somit motiviert mich jede Idee eine Kurzgeschichte aus ihr zu machen. Sobald ich eine habe, schreibe ich sie direkt auf. Und das egal wo ich gerade bin. Ich liebe es den roten Faden in meinem Kopf zu finden und dann daraus den Pullover zu stricken. Und wenn der Pullover jemanden gefällt, bin ich einfach überglücklich. 


3. Gibt es etwas an deinem Blog, das besonders erwähnenswert ist? 

Jede Kurzgeschichte ist individuell. Keine ähnelt der anderen und das macht es so besonders und abwechslungsreich. Ich hoffe somit, dass für jeden etwas dabei ist. Außerdem möchte ich so meine Schreibfertigkeiten verbessern und erweitern

4. Was möchtest du mit deinen Posts erreichen und vermitteln?

Ich möchte mit meinen Geschichten verzaubern, den Leser begeistern und in eine andere Welt eintauchen lassen. Er soll dem Alltag entfliehen können und sich, auch wenn nicht lange, in einer anderen Welt wieder finden. Ich möchte, dass er sich mit den Figuren identifizieren kann, vielleicht sich sogar mit ihnen versteht, mit ihnen mitfühlt und ein bisschen durch ihre Augen sieht. Meine Kurzgeschichten sollen ein  bisschen zum Nachdenken anregen und vielleicht das eine oder andere in Frage stellen.


5. Wie bist Du auf die Idee zu Deinem Blog gekommen?

Ich habe mich schon immer sehr für Literatur und ihre unzähligen Facetten interessiert. Also las ich nicht nur, ich schrieb schon Geschichten, seitdem ich ein Kind war. Ich habe immer kleine Märchen und Storys geschrieben und bin so in meine eigene Welt geflohen. Ich wollte "meine Welt" einfach teilen und meine Geschichten publik machen, in der Hoffnung, den einen oder anderen damit zu begeistern.


Kommentare:

  1. Wo finde ich den Blog denn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich habe den Blog im Post verlinkt.

      Löschen
    2. http://kurzewuerze.blogspot.de/

      Löschen
    3. Oder bei Punkt 4. :
      "Ich möchte mit meinen Geschichten verzaubern, ..."
      Bei ist ein Link zu Facebook.

      Löschen
    4. Ah! Und bei Punkt 1 :
      "Und danach richtet sich auch mein Blog: "
      Bei ist der Link zum Blog.

      Löschen
    5. Oha... Ich hatte die betreffenden Textstellen mit den Links in spitze Klammern eingeschlossen. Die sind 'geschluckt' worden. Ich hatte nicht dran gedacht, dass diese Zeichen ja eigentlich für den HTML-Code verwendet werden...

      Löschen
  2. Sehr schöne Vorstellung :)
    Finde den Link allerdings auch schwer zu finden, hebt sich kaum vom Text ab.
    Ihrem Blog muss ich mir gleich mal anschauen :)

    AntwortenLöschen