Sonntag, 12. Juni 2016

Student sein ist schwer

Es heißt ja immer Studenten sind nur am Feiern. Und seit dieser Woche glaub ich das auch. :D
video
Angefangen hat das ganze am Mittwoch, da hatten wir einen Block normal Baurecht und danach ging es zum Herrenkrugsteg. Dort wollten wir nämlich unsere Exkursion starten und uns Brücken ansehen.
Für die die jetzt nicht wissen was das soll, ich studiere ja Bauwesen. Und da muss man sich auch die Bauwerke der Vorgänger ansehen und dessen Fehler natürlich.;)
Die Hälfte der Exkursion war zu Ende und unser Prof hatte einige los geschickt um Getränke zu besorgen, denn es war wirklich warm. Am Ende gabs Getränke für knapp 70€ für alle und alle hatten sich irgendwie auf das Bier geschmissen. :D
Selbst unser Prof war gut am mittrinken. Der letzte Bierstopp war dann am Ende der Exkursion um alles übrig gebliebene leer zu kriegen.
Am Freitag ging es dann weiter mit einer Einweihungparty eines Kommilitonen von mir. 20 Uhr war Beginn und um kurz vor 24 Uhr kam dann ein Nachbar vorbei, um sich zu beschweren, dass es ja viel zu laut wäre. War es nicht, mal angemerkt.
Wir sind dann umgesiedelt zu einem anderen Kommilitonen, der wohnt nämlich im Studentenwohnheim, da interessiert es ja sowieso keinen. Das "Saufgelage" ging dann noch bis 4 und um 5 war ich dann wirklich schlafen. 
Echt lustig wenn die Sonne auf dem Heimweg schon aufgeht wenn man selbst erst schlafen geht.
Samstag wurde dann ausgeschlafen und um 16 Uhr begann unserer Spieleabend mit lecker Essen und wieder ein wenig Alkohol. Wir spielten verschiedenste Brettspiele, wie Puerto Rico oder Kill Doctor Lucky. In der Nacht hab ich dann auch noch Doppelkopf gelernt und das spielten wir dann bis 4 Uhr.
Sehr lustiger Abend.


Ihr seht Studenten haben es wirklich nicht leicht, sie bekommen wenig Schlaf und müssen dafür umso mehr trinken. ;)
Nach diesem Wochenende brauch ich erstmal ein wirkliches Wochenende, doch wie das Leben so will, hab ich Montag Uni. Aber zum Glück erst am 13 Uhr. Dafür mit Regen ich sag es euch und trotzdem werde ich dann wieder draußen beim Vermessungspraktikum stehen.

Ihr habt doch bestimmt auch so manche Nächte schon zum Tag gemacht. Hattet ihr dabei auch so viel Spaß wie ich?
Schreibts in die Kommentare.

Bis dann eure Lisa

Kommentare:

  1. Vorsicht liebe Lisa, gerade am Anfang des Studiums gibts partys an jeder Ecke, was auch gut sobist um dich netzwerke aufzubauen die einem später in tausenderlei hinsicht helfen, vom umzug in ne eigene Bude bis zur lerngruppe und so mancher absolvent einer uni hat schon jahre später nen job bei einem Kommilitonen bekommen der sich noch an ihn wrinnerte oder ähnliches.
    Zugleich sind die Partys aber auch eine Gefahr, die Partykönige des Semesters, die auf jeder party dabei sein müssen und immer stimmung machen gibts in jeder uni jedem Fachbereich und jedem Semester.
    Mit einer Ausnahme, Titel bekommen diese viele, aber nur äusserst selten sind es Akademische.

    Eine der Reifeprüfungen des Studiums ist das niemand dich zurückhält, du darfst tun was du willst .... die konsequenzen trägst aber auch du.
    Du bist nur dir verantwortlich, das ist Luxus pur findeste? Nö das ist erwachsen sein.
    Pass nur auf das du nicht in 10-20 Jahren deine eigene Richterin bist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will mit dem Post nicht sagen das ich jeden Tag auf Achse bin und nicts für mein Studium mache. Es ist doch nicht verwerflich am Wochenende was mit seinen Freunden zu unternehmen. Ich gehe in der Woche zu jede Veranstaltung in der Uni und tue auch meine Pflichten. ;)

      Liebe Grüße Lisa

      Löschen
  2. Oh das wusste ich ja gar nicht, dass du sowas interessantes studierst! Mein Studentenleben damals sah etwas anders aus, aber schön, dass sich das zum positiven gewandelt hat ;)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Tja das kenn ich, die Nacht zum Tag machen :D Wir machen keine Exkursionen aber das mit dem Trinken "in der Uni" kenne ich irgendwo her, besonders schlimm in der Glühweinzeit :D

    AntwortenLöschen
  4. ...das erinnert irgendwie an die Geschichte aus England, bei der ein Student sein Freibier einklagen wollte. Es gab wohl ein Jahrhunderte-altes Gesetz, das Studenten eines pro Tag gewährt. Der Richter gab ihm Recht, verurteilte ihn aber gleichzeitig, weil er ohne sein Schwert im Gericht erschienen war und nach einem noch viel älteren Gesetz darf kein Student in England ohne Schwert aus dem Haus gehen. Hoffentlich warst Du ausreichend ausgestattet :)

    AntwortenLöschen